Seminare und Trainings

Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Ausgehend von den strukturellen Veränderungen in der Arbeitswelt, dem demografischen Wandel und den damit verbundenen Herausforderungen für die Unternehmen, erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Grundlagen und Ziele des betrieblichen Gesundheits­managements (BGM). Mithilfe eines Handlungsleitfadens erfahren die Seminarteilnehmer Schritt für Schritt, wie sich ein BGM praxisgerecht, ganzheitlich und nachhaltig im Unter­nehmen aufbauen lässt. 


Das Seminar eignet sich für Unternehmer, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte und Betriebsräte, die sich für die Einführung eines BGM im Unternehmen qualifi­zieren wollen. 


Wesentliche Inhalte:

 Grundlagen des BGM
■ Zahlen und Fakten

■ Handlungsansätze und Erfolgskriterien

■ Schritt für Schritt zum erfolgreichen BGM

■ Bedarfsbestimmung
■ Situationsanalyse
■ Maßnahmenplanung
■ Maßnahmenumsetzung
■ Wirksamkeitskontrolle
■ Nachhaltige Integration

■ Qualitätskriterien


Neben kurzen Vortragselementen mit Powerpoint-Visualisierung bzw. mit Flipchart-Anschrift steht das seminaristische Lehrgespräch im Mittelpunkt. Ausgehend von Vorwissen und Erfah­rung erarbeiten sich die Teilnehmer viele Wissensbestandteile und Kenntnisse in Gruppen­arbeiten eigenständig. Neben der kompletten Powerpoint-Präsentation erhalten die Teilneh­mer weiterführendes Informationsmaterial, Checklisten, Fragebögen u. a. m.



Teams und Mitarbeiter gesund führen

Gesellschaft und Wirtschaft verändern sich gegenwärtig rasant: die Globalisierung, der wirtschaftliche Strukturwandel und der demografische Wandel sind diesbezüglich die größten Treiber. Die daraus resultierenden Belastungen für die Beschäftigten steigen stark an, wobei zahlreiche Studien eindeutig den kausalen Zusammenhang zwischen der Gesundheit der Mitarbeiter und dem Führungsstil des Vorgesetzten belegen. Nur gesunde und motivierte Mitarbeiter sind in der Lage Leistung zu erbrin­gen und produktiv zu sein. Meist werden in diesem Zusammenhang vor allem Fehl­zeiten und die dadurch bedingten betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Kosten thematisiert. Wenn ein Mitarbeiter krankheitsbedingt ausfällt, schlägt das im Unternehmen mit Kosten von € 400  –  600 pro Tag zu Buche.

 

Schon längst werden Führungskräfte auch nach der Fehlzeitenquote in ihrem Zuständigkeitsbereich beur­teilt, ja teilweise sogar – bei variablen Gehaltsbestandteilen – danach entlohnt. Ein weiterer Beleg dafür, dass „Gesundheit der Mitarbeiter“ ein Führungsthema ist.

Gesundheit zahlt sich aus: „Gesund führen“ beinhaltet:

■ Gesundheit der Mitarbeiter als Unternehmenskapital
■ Führungsstil und Krankheitsquote
■ Belastungsfaktoren und Gesundheitsressourcen
■ Motivationsfaktoren für Mitarbeiter
■ Präsentismus und Absentismus 

 

 

Vortrag:

Deutscher Arbeitsschutz-Kongress 2016, Forum 2 - Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mittwoch, 21.09.2016, 9:00 Uhr